Grundschule Drnau - Gammelshausen

Seitenbereiche

  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     

Volltextsuche

2008 - 2009

Rückblick 2008

Rückblick 2008 - Grundschule Dürnau-Gammelshausen

Im vergangenen Jahr haben wir, die Schulgemeinschaft, wieder Vieles bewegt, sowohl im Unterricht als auch bei gemeinsam gestalteten Projekten. Die Grundschulzeit ist für unsere Kinder und sicher auch für ihre Eltern einzigartig und unvergesslich.

Rückblick in der Übersicht

Schulhofumgestaltung

Das große gemeinsame Projekt von Kollegium, Eltern, Gemeindeverwaltung, Gemeindemitarbeitern und Schulkindernwar im Jahr 2008 für unsere Grundschule Dürnau-Gammelshausen die Schulhofumgestaltung.

In intensiver Zusammenarbeit wurden alle an der Planung dieses Projektes beteiligt. Auch bei der Durchführung, waren wieder viele tatkräftig zur Stelle. Natürlich wurde die Einweihung im Juni miteinander gefeiert.

Musik-Theater: Tuishi pamoja

Dieses Jahr spielte unser Musik-Theater in einer phantastisch dargestellten afrikanischen Kulisse. Giraffen und Zebras begegneten sich dort mit Vorurteilen und Abgrenzung. Die anderen sind dumm und hässlich. Aber es wäre kein Stoff für eine Grundschule, wenn nicht gerade die Jüngsten es schaffen würden, sich neugierig darüber hinweg zu setzen. Nach einem gefährlichen Löwenangriff und der klugen Vermittlung der Erdmännchen, kommen alle zur Einsicht: Gemeinsam ist es viel spannender und schöner.

Die zweiten, dritten und vierten Klassen, die Lehrerinnen und viele Eltern waren begeistert im Einsatz. Dies wurde doppelt belohnt! Zum einen war die Kornberghalle bis zum letzten Platz besetzt und es gab stürmischen Applaus für die gekonnten Darbietungen des Chores und der Instrumentalgruppe, die mitreißende Darstellung der jungen Schauspieler und die liebevoll gestalteten Kulissen und Kostüme. Dafür erhielt unsere Grundschule auch im Jahr 2008 einen Preis der Kreissparkasse!

Einschulungsfeier

Im zweiten Schulhalbjahr bereiteten die Erstklässler das Theaterstück „Löwenschule“ zum Empfang der kommenden Neuen vor. Mit ihren Liedern und Ihrem Spiel bezauberten sie einfach alle.

Weihnachtsfeier

Sind Sie schon einmal einem Engel begegnet?

Jede Klasse hatte sich mit ihrer Lehrerin zum Thema „Engel“ Gedanken gemacht. Die Erstklässler spielten die Geschichte der Herbergssuche. Der jüngste Darsteller brachte es einfach nicht übers Herz, Maria und Josef abweisen. Als einziger Ausweg blieb, ihn schließlich in den jubelnden Engelchor zu versetzen.

Die Zweitklässler meditierten: Was würde ich tun, wenn ich als Engel auf die Erde käme?

Den Menschen helfen, Frieden bringen, Streit schlichten, noch viel Gutes war ihnen eingefallen. Bei einem meditativen Lichtertanz blieb Zeit, sich selbst hierzu Gedanken zu machen.

Die lustige Geschichte von Autorin Angelika Mechtel „die Weihnachtsengel-Weltmeisterschaft“ wurde von den Drittklässlern begeistert umgesetzt. Die Klasse 4b ließ im Schattenspiel zarte selbst gestaltete Engel tanzen und die Parallelklasse verzauberte mit ihrer „Engelsmusik“ am Orffschen Instrumentarium. Zwei Schüler trauten sich Trompete zu spielen. Zum Abschluss wurde von Kindern und Besuchern gemeinsam gesungen.

Und immer wieder Lesen

Im vergangenen Schuljahr untersuchten wir gezielt, ob Buchpräsentationen den Kindern Freude bereiten und sie zum Lesen animieren. Die allermeisten Kinder freuten sich darauf ihr Buch der Klassen vorzustellen und waren gespannt, was die anderen berichteten. Viele Kinder liehen die vorgestellten Bücher aus und lasen sie. Das war uns sehr wichtig. Bücher für jeden Geschmack fanden die Leserinnen und Leser in der schuleigenen Bücherei. Zur Förderung der Lesefreude gab es viele weitere Anlässe:

Der Theaterbesuch in Ulm mit dem Kinderstück von Astrid Lindgren: Karlsson vom Dach.

Die „Frederick-Woche: Die Großen lesen den Kleinen vor. Wenn man den Kleinen vorlesen darf, übt jeder seine Geschichte lieber einmal mehr, denn da will man ein Vorbild sein!

Viele Leseprojekte im jahrgangs- und fächerübergreifenden Unterricht wurden auch in diesem Schuljahr angeboten. Dank unserer ehrenamtlichen Lehrbeauftragten gab es viele zusätzliche spannende Angebote.

Autorenlesungen: Kinderbuchautor und -illustrator Tino stellte sein Buch „Die Schokoladenbande“ den Dreiern vor. Die Klasse 2b bekam Besuch von der Autorin Johanna Schober. 

Schlaglichter aus dem Jahr 2008

  • Ein Teil des pädagogischen Tages wurde dieses Jahr mit den Kindergärten zusammen gestaltet. Gegenseitig stellten sich Erzieherinnen und Lehrerinnen ihre Bildungspläne vor.
  • Das Projektteam Kinderturn-Kampagne des GSV führte einen großen Kinderturntest mit unseren Schulkindern durch. Die Auswertungen wurden der Schule zur Verfügung gestellt und fließen nun in spezielle Übungseinheiten im Sportunterricht ein.
  • Die Kinder und Eltern der Klasse 4a beteiligte sich beim Dürnauer Herbstmarkt mit einem Verkaufsstand. Es wurden wunderschöne gefilzte Dekorations- und Schmuckstücke, Bastelarbeiten, sowie Kaffee und Kuchen angeboten.
  • Die Kids aus der 4b durften in der Weihnachtszeit im Lebensmittelmarkt EDEKA in Dürnau beim Einpacken helfen. Sie erhielten von den dankbaren Kunden so manchen Obolus für die Klassenkasse. Ebenso verkauften sie, leckere frisch gebackene Muffins. Der Erlös wurde ebenfalls fürs Schullandheim gespart.
  • Schulcafé der Drittklässler zur Anmeldung der neuen Einser
  • Betreuung des Erstklässler durch ihre Patenschüler
  • Treffen zum gemeinsamen Singen im Foyer der Grundschule
  • ökumenische Gottesdienste im Foyer und in den Kirchen
  • Ausflüge
  • Ihren Schullandheimaufenthalt verbrachten die Viertklässler auf der Burg Teck und Hohenstaufen
  • gemeinsames Schulfrühstück in den Klassen
  • Bastel- und Spielnachmittage
  • Fastnachtsumzug mit Sketchen, Akrobatik und Tanzvorführungen
  • Abschlussfeiern der vierten Klassen
  • Teilnahme am Seniorennachmittag
  • Teilnahme am Schwimmwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ auf Kreisebene. Sie belegten den 2. Platz.
  • Freiwillig konnten Dritt- und Viertklässler am deutschlandweit ausgeschriebenen Mathematikwettbewerb „Känguru“ teilnehmen.
  • Bundesjugendspiele
  • Adventszeit: Neben dem großen Tannenbaum und den Adventskerzen schmückten in diesem Jahr lauter Engel das Schulhaus. Bei den wöchentlichen Adventsfeiern wurde Lustiges und Nachdenkliches zum Thema Engel präsentiert.
  • Infoabend für Eltern zum Thema weiterführende Schulen
  • Elternabend zum Thema: Lernen lernen
  • Erweiterung des Betreuungsangebotes: Am Dienstag und Donnerstag. können die Kinder nun zusätzlich zur Randzeitenbetreuung an zwei Tagen bis 16.00 Uhr an der Schule betreut werden. Gemeinsam mit den Kindern des Kindergartens Regenbogen erhalten die Kinder ein warmes, vollwertiges Mittagessen.

Kinderbuchautor Tino zu Besuch in der 3b

Besuch von Tino
Besuch von Tino

Am 6.3.2008 bekamen wir, die Kinder der Klasse 3b, Besuch von Tino. Tino ist Schriftsteller .Die Unterrichtsstunde mit ihm war der 3. Preis des Rabegeschichten-Wettbewerbs. Daran hatten wir in der 2. Klasse teilgenommen. Der Kinderbuchautor Tino erzählte zuerst von sich. Er hat schon in der Schule gerne Geschichten geschrieben. Heute ist er verheiratet, hat einen Sohn und wohnt in Karlsruhe.

Anschließend beantwortete er viele Fragen von uns Kindern. Zum Beispiel: Fanden Sie es schwierig Schriftsteller zu werden?

Nein, meinte er, für ihn war es nicht schwierig.

Dann stellte er sein neues Buch “Die Schokoladenbande“ vor. Er zeigte uns, wie man sich als Pirat ankleidet, also mit Hut, Säbel und Pistole. Nun las ein Piratenabenteuer aus seinem Buch vor.

Tino hatte auch Bilder von Indien, wo er schon sechsmal war, mitgebracht und zeigte sie mit dem Diaprojektor. Er erzählte uns auch von seinem Abenteuer, das er im Indischen Dschungel erlebt hatte, weil seine Reisen immer anregend für seine Geschichten sind.

Schließlich malte er jedem von uns ein Wunschbild, wie zum Beispiel einen Affen im Cabrio oder ein Schwein auf dem Skateboard.

Nach einer Stunde verabschiedete er sich von uns und wir alle waren der Meinung: Das war ein aufregender Schulvormittag!

Musiktheater Tuishi Pamoja 2008

Tuishi pamoja ist Swahili und bedeutet „Wir wollen zusammen leben “ .

Machen Streifen wirklich doof? Und stimmt es, dass man mit langhalsigen Tieren sowieso nicht vernünftig reden kann? Wichtige Fragen für das Giraffenkind Raffi und das kleine Zebra Zea. Seit Jahren leben ihre Herden nebeneinander, aber denkt ihr, sie würden miteinander reden? Zum Glück sind da noch die pfiffigen Erdmännchen. Und der der Angriff der Löwen, der ausnahmsweise mal was Gutes bewirkt.

Eine Geschichte über Vorurteile, Freundschaft und Toleranz.

Mehr Bilder zum Musiktheater finden Sie in unserer Bildergalerie

Musiktheater Tuishi Pamoja
Raffi macht sich Sorgen
Musiktheater Tuishi Pamoja
Toll geschminktes Erdmännchen

Spatenstich und Einweihung des Schulhofes 2008

Spatenstich für die Neugestaltung des Schulhofes im Juni ´08

Bilder zum Spatenstich für die Neugestaltung des Schulhofes im Juni 2008 finden Sie in unserer Bildergalerie im Album Spatenstich und Einweihung des Schulhofes.

Ein Grund zum Feiern

Die Einweihung des Schulhofes der Grundschule Dürnau-Gammelshausen.

Nachdem Eltern, Kolleginnen, Fachhandwerker, Mitarbeiter der Schule und des Bauhofes an drei Wochenenden freiwillig im Einsatz waren, gab es am Freitag, um 12.00 Uhr grünes Licht für die Einweihung des Schulhofes.

Mitreißend sang die ganze Schulgemeinschaft „Let´s keep fit“ und animierte zum Mitmachen. Die Elternbeiratsvorsitzende Frau Sieglinde Riek-Jehle dankte allen Helfern und Sponsoren. Sie wies noch einmal darauf hin, dass hier keine weiteren Spielanlagen entstanden sind, sondern nur nicht mehr funktionstüchtige Anteile ersetzt wurden. Die Schulleiterin Carola Bär dankte Frau Riek-Jehle und dem Elternbeirat sehr herzlich für die großartige Unterstützung während der Planungs- und Umbauphase und der Vorbereitung des Schulfestes.

 Unter begeistertem Applaus schnitten zwei Erstklässler das Band zum Klettergerüst durch und dann gab es kein Halten mehr. Endlich durfte das neue Spielgerät erklommen werden. Zum Glück hatten die Lehrerinnen 12 weitere Spielstationen zum Beispiel Socken schleudern, Torwand schießen, Hochzeitslauf, Känguru hüpfen, Hockeyslalom und vieles mehr vorbereitet. Gelegenheit zu Bewegung mit viel Spaß gaben und nach und nach alle Kinder beim Affenhangeln Platz in der Kletteranlage fanden.

Beim Sponsorenlauf für die neue Schulhofgestaltung legten sich viele Kinder mächtig ins Zeug. Manche Läufer umrundeten die Schul- und Kornberghalle in großem Bogen – man höre und staune- über 40-mal.

Mehr Bilder zum Einweihungsfest finden Sie in unserer Bildergalerie im Album Spatenstich und Einweihung des Schulhofes.

Spatenstich für Neugestaltung des Schulhofes
Spatenstich für Neugestaltung des Schulhofes
Einweihungsfest
Das neue Klettergerüst wird "eingeweiht"

Muffinstag 2008

MUFFINSTAG in der Grundschule

Unsere Reporterinnen berichten:

Am Freitag, dem 17.10. 2008 backte die Klasse 4b Muffins. Diese wurden in der Pause an die Mitschüler der Grundschule verkauft. Mit dem Erlös wollen die Kinder ihr Schullandheim finanzieren.

Viele verschiedene Muffinssorten wurden in der Schulküche gebacken. Unser Küchenteam (drei Mamas) half tatkräftig mit. Während die einen Kinder der Klasse backten, schleppten andere Schüler Tische in die Schulaula. 2 Mädchen dekorierten sie mit herbstlichen Dingen.

Als die große Pause anfing , freuen sich die Kinder auf den Verkauf. Als erstes durfte die Klasse 2b zugreifen, anschließend war die dritte Klasse dran. Nach der 4a kamen die Erstklässler. Wo bleibt denn die 1a? Ah, da, die waren im Sport. Auch sie griffen zu und einer von uns 4ern zeigte den Kleinen, wie das mit dem Verkaufen geht. Als auch die Lehrerinnen versorgt waren, zählten die Jungs ihre Verkaufsmärkchen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Das Schullandheim kann kommen!

Kinder beim Muffinstag
Kinder beim Muffinstag
Muffins
Das leckere Endprodukt: massenweise Muffins

Rätselstunde

Was geschieht, wenn Klasse 2a und 4b zusammen Rätsel lösen???????
Dann haben sie riesigen Spaß miteinander.

Der Zweitklässler stellt fest:
„ Ich fand es eigentlich gut, aber der Viertklässler hat mich so oft lesen üben lassen!“

Und der Viertklässler meint:
„ Jetzt weiß ich wie sich eine Lehrerin fühlt, wenn sie einem Kind sagt, was es tun soll und es das dann einfach nicht tut.“

Und so sah unser Leseprojekt am 8.Oktober 2008 aus:
Die Kinder aus beiden Klassen holten sich paarweise je eine Rätselkarte.

Zum Beispiel diese:

  • Den Tag den mag ich nicht,
    die Nacht ist mein Vergnügen.
    Federn hab ich nicht,
    doch kann ich fliegen.

Damit gingen sie an einen ruhigen Platz im Schulhaus und der Zweitklässler las dem Viertklässler vor. Sie lösten das Rätsel gemeinsam.......und anschließend half der Viertklässler dem Zweitklässler lesen üben, damit in der anschließenden großen Rätselrunde vor allen Kindern das Vorlesen gut und flüssig klappte.

Und wer wurde nun RätselkönigIn?
Das Team, das in der großen Runde die meisten richtigen Lösungen gesammelt hat!

Ganz oben auf dem Siegertreppchen stand ein Team, auf Platz zwei und drei waren es jeweils zwei Teams.

Und die Lehrerinnen meinen:
„Super!! Herzlichen Glückwunsch an alle Kinder. Ihr habt toll zusammengearbeitet.“

„Dieses Experiment der Zusammenarbeit finden wir sehr gelungen, deshalb wollen wir eine Fortsetzung im zweiten Halbjahr ansteuern.“

Rückblick 2009

Rückblick 2009 - Grundschule Dürnau-Gammelshausen

Im vergangenen Jahr haben wir wieder Vieles bewegt. Die Grundschulzeit ist für unsere Kinder und sicher auch für ihre Eltern einzigartig und unvergesslich.

Bilder einer Ausstellung

Unsere Reporter der 4a berichten:

Am Donnerstag, den 12.03.2009 waren wir Kinder aus der Grundschule Dürnau-Gammelshausen in der St. Maria Kirche in Göppingen.

Zuerst gab es eine Erklärung von Herrn Gindele, wie die Orgel funktioniert. Frau Rayner filmte in der Orgel und wir konnten das Gefilmte auf einer Leinwand sehen. Herr Rückschloß gab uns Klangbeispiele auf der Orgel und wir sangen ein Zauberlied. Wir erfuhren, dass es dicke, dünne, lange und kurze Orgelpfeifen gibt. Die dünnen klingen hell und die dicken brummelig und dunkel. Dann spielte uns Herr Rückschloß das weltberühmte Stück Toccata in D-Moll von J.S. Bach.

Nun gab es eine Pause für uns. Wir konnten draußen spielen, die kleine Orgel im Altarraum besichtigen oder zur großen Orgel auf die Empore steigen.

Nach der Pause wurde uns das Stück „Bilder einer Ausstellung“ vorgestellt. Das ist eine Musik von Modest Mussorgski. Er hatte zu Bildern seines Freundes, der Maler war, Musik komponiert. Herr Rückschloß spielte die Stücke auf der Orgel und Frau Rayner hatte die Bilder nach ihrer Phantasie dazu gemalt und auf die Leinwand übertragen. Herr Gindele hat uns die Bilder erklärt, zu der Musik etwas gesagt und uns die passenden Bewegungen machen lassen.

Als letztes durften wir die Orgel fotografieren. Wir bedankten uns mit kräftigem Beifall bei allen, die zu diesem wunderschönen Vormittag etwas beigetragen haben.

Möglich wurde dieses Konzert durch die Spende von € 2.000.-- der „Initiative Plus“ der Deutsche Bank AG. Diese fördert das Engagement von Mitarbeitern, die sich ehrenamtlich in den Bereichen Kunst, Soziales und Kultur betätigen.

Bilder einer Ausstellung
Abschlussfoto mit den Verantwortlichen

Nu Tao - Kind der Erde

Ein Musical für Kinder rund um die vier Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde

Der Sohn des Indianerhäuptlings soll zu seiner wirklichen Bestimmung des Lebens finden. Das ist ein langer Weg mit vielen Erfahrungen. Da das Leben der Indianer stark von den Launen der Natur abhängig ist, und ihre Zelte wieder einmal vom Sturm zerstört wurden, fragt sich der Sohn des Häuptlings, ob sie nicht genau so leben könnten, wie die Weißen in "festen Zelten", in denen sie vor Wind und Wetter geschützt sind. 

Auf Anraten seines Vaters begibt er sich auf eine Reise um Erfahrungen zu sammeln und die Natur kennen zu lernen und ihre Schätze zu entdecken. Als er zurückkehrt, ist ihm bewusst, dass er, zusammen mit seinem Stamm, in und mit der Natur leben muss.

Mehr Bilder zu Nu Tao finden Sie in unserer Bildergalerie

Schulaufführung Nu Tao
Schulaufführung Nu Tao
Nu Tao
Boa - gefährlich!

Lesung mit dem Kinderbuchautor Tino im November 2009

Im November 2009 fand in unserer Grundschule eine Lesung mit dem Kinderbuchautor Tino statt. 

Kinderbuchautor Tino
Kinderbuchautor Tino malt für alle Schüler ein individuelles Autogramm
Tino zu Besuch
Tino voll in Aktion

Schulfrühstück 2009

Gemeinsames Schulfrühstück als Abschluss der Ernährungs-, Gesundheits- und Bewegungswochen 2009

Gemeinsames Schuhlfrühstück
Gemeinsames Schuhlfrühstück im Foyer
Frühstück in der Schule
Gesundes Essen sieht super aus und schmeckt sehr gut

Vorleseabend der Klassen 1a und 1b

Vorleseabend
Vorleseabend

Schule einmal ganz anders

Es gongt. Aus sechs Klassenzimmern treten Kinder mit Kuscheldecken unter dem Arm und begeben sich erwartungsvoll in das nächste Klassenzimmer. Dort wartet schon eine Vorlesemutter oder ein Vorlesevater auf sie. Die Kinder breiten ihre Decken rund um den Vorleser herum aus, legen sich hin und warten gespannt auf den Anfang der nächsten Geschichte, eines Märchens oder eines Sachthemas. So vertieft lauschen sie dem Vorleser, dass sie manchmal sogar den nächsten Gong nicht hören. Die Fragebögen zu den vorgelesenen Themen beantworten die Kinder im Nu und wollen zum nächsten Zimmer aufbrechen – da ertönt der nächste Gong.

Am Freitagabend, den 18. Juni, fand der erste Vorleseabend der Klassen 1a und 1b in der Grundschule in Dürnau-Gammelshausen statt. Knapp 40 Kinder kamen und genossen die Vorlesethemen, die sechs Eltern gemeinsam mit den Lehrerinnen der Klassen herausgesucht hatten. Nach Abschluss des Vorleseteils an dem Abend genossen die Kinder ein Büffet mit kleinen Leckerbissen, die die Eltern gestiftet hatten.

Die Begeisterung der Kinder war vielfältig. Manche waren überrascht, mal die Schule ganz für sich zu haben und sich in anderen Klassenzimmern aufzuhalten. Für andere hätten es ruhig ein paar Geschichten mehr sein können. Alle freuten sich auf die gesellige Runde am Schluss. Auch die Vorleseeltern waren begeistert von den aufmerksamen Schülern und möchten nächstes Jahr gerne wiederkommen.

Vorschau

Am 26. März fand die Gründungsversammlung des neuen Fördervereins für die Grundschule Dürnau-Gammelshausen statt.

Wir gratulieren uns herzlichst. Weitere Informationen folgen demnächst.

Unser diesjähriges Thema der Wochen der Achtsamkeit im März lautet:

  • Schneckentempo

Kontaktdaten

Grundschule
Dürnau-Gammelshausen
Ganztagesschule in Wahlform


Frühlingsstraße 7
73105 Dürnau
Tel. 07164 909740
Fax 07164 909741