Grundschule Drnau - Gammelshausen

Seitenbereiche

  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     

Volltextsuche

Aus dem Schulalltag

Adventsfeier: Der zerstreute Weihnachtsmann

In ganz Europa ist der Weihnachtsmann mit seinen Rentieren unterwegs bis er endlich nach Dürnau kommt.
In ganz Europa ist der Weihnachtsmann mit seinen Rentieren unterwegs bis er endlich nach Dürnau kommt.
Die Weihnachtswichtel warten auf den Weihnachtsmann. Der hat sich verirrt.
Die Weihnachtswichtel warten auf den Weihnachtsmann. Der hat sich verirrt.
Endlich kann er die Geschenke bringen.
Endlich kann er die Geschenke bringen.

Die Adventszeit ist für Grundschulkinder und uns Lehrerinnen eine ganz besondere Zeit. In der Schule brennen am Morgen die (LED-) Kerzen am Adventskranz und in den Laternen, wenn die Schüler das Foyer betreten. Der gespendete Tannenbaum ist mit Gebasteltem dekoriert und ragt über zwei Stockwerke. Die Fenster des Foyers haben alle Klassen gemeinsam mit großen Häusern  geschmückt. Diese laden zum genauen Betrachten ein. Hinter jedem Fenster lässt sich etwas Neuers entdecken.
Im Schulhaus wurde es Tag für Tag weihnachtlicher: Zuerst kamen die Adventskalender in die Klassen. Dann wurden die selbstgebastelten Weihnachtskarten versandt. Großen Sterne, gezeichnet oder aus Papier, Tüten und Zweigen gefertigt, begegnen den Kindern überall. Da sind Tannenbäume aus Papier und Schmucksteinen auch mal ganz klein in der Schuhschachtel drapiert.
Aus der Schulküche strömte der Duft von Weihnachtsplätzchen und entlockte so manche begehrlichen Seufzer. Die Weihnachtslieder wurden geübt, bis endlich zur
Adventsfeier in der katholischen Kirche eingeladen werden konnte.
Am Donnerstag war es endlich soweit.
Die Theatergruppe unter der Leitung von Claudia Leier war für den Rahmen verantwortlich und entschied sich für das Thema: Der zerstreute Weihnachtsmann. Dieser sollte am 15. Dezember in Dürnau sein und dort Geschenke zur Weihnachtsfeier bringen. Doch der hatte sich nach Mexiko verirrt. Dank dem Mond, der eine Live-Schaltung zuerst nach Mexiko und dann weiter  legte, konnten die Besucher die Weihnachtsfeiern in Nordamerika, Spanien, Frankreich und England verfolgen. Das übernahm jede Klassenstufe mit einem Weihnachtslied in der jeweiligen Sprache. So hörten die Gäste  Lieder in englischer, spanischer, französischer und deutscher Sprache. Sichtlichen Spaß machte es dem Chor unter der Leitung von Bettina Steinbacher, gemeinsam mit der Theatergruppe das bekannte Lied  „Morgen Kinder wird´s was geben“  einmal als Rap vorzutragen.
Rektorin Carola Bär freute sich mit allen Mitwirkenden für diese gelungene Aufführung und dankte den Helfern. Zum Abschluss erinnerte Pfarrerin Miriam Springhoff an den wahren Sinn von Weihnachten und entließ nach einem gemeinsamen Lied alle Besucher mit einem Segen.
Die nächste Stunde stand das leibliche Wohl und die gemeinsame Zeit im Mittelpunkt. Die Eltern der Klassen 4 und der Förderverein der Grundschule „Schule mit Spaß“ hatten fünf Marktstände bestückt mit Dingen, die zu einem Weihnachtsmarkt gehören: gebratene Würste, Leberkäse, Waffeln, Lebkuchen, Punsch und Glühwein. So machte es richtig Spaß noch mindestens ein Stündchen zu verweilen.
 
                                         Wenn man nicht aufhören will,die Menschen zu lieben,
                                        darf man nicht aufhören ihnen Gutes zu tun.
                                                                                                     Ebner-Eschenbach
 
Jenen, die unsere Grundschule Dürnau-Gammelshausen, die Schulkinder, Lehrerinnen und Mitarbeiter vielfach unterstützt und begleitet haben, danken wir sehr herzlich.
Wir wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches,  gesundes und erfolgreiches Jahr 2017.

Kontaktdaten

Grundschule
Dürnau-Gammelshausen
Ganztagesschule in Wahlform


Frühlingstraße 7
73105 Dürnau
Tel. 07164 909740
Fax 07164 909741