Grundschule Drnau - Gammelshausen

Seitenbereiche

  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     

Volltextsuche

Gemeinschaft

In Gemeinschaft leben

Folgende Sozialkompetenzen sind den Lehrern und Eltern besonders wichtig:

  • Gesprächs- und Verhaltensregeln kennen, beobachten und einhalten
  • sich einordnen können
  • Grenzen erkennen und einhalten können
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Respektieren von demokratischen Entscheidungen
  • Kritikfähigkeit
  • gegenseitige Hilfsbereitschaft
  • Kooperationsfähigkeit
  • Konfliktlösungsfähigkeit
  • Fairness
  • Empathie
  • Selbstreflexion
Apfelspiralen der neueste Schrei
Apfelspiralen, der neueste Schrei
Im Zahlenraum bis 100
Im Zahlenraum bis 100

Deshalb werden ab Klasse 1 die Kinder in das Gewalt- und Suchtpräventionsprogramm „Igor Igel“ eingeführt. Es umfasst pro Schuljahr 20 Unterrichtsstunden und wird im vertrauten Klassenverband erarbeitet.

Dabei werden die genannten Kompetenzen über vier Schuljahre hinweg speziell angesprochen und trainiert.

Weiterhin gilt

  • Regeln zum Umgang miteinander werden mit einer jährlichen gemeinsamen Aktion wie „Achtsamkeit“ oder „Schlagen tut weh“ bewusst gemacht.
  • Patenschüler aus den Klassen 4 übernehmen Verantwortung für ihre Paten aus den ersten Klassen.
  • Nach dem Bildungsplan hat der Religionsunterricht über das eigenständige unterrichtliche Anliegen hinaus den Auftrag die Schule als Lebens- und Erfahrungsraum für alle Beteiligten zu gestalten. Dazu trägt er durch die Mitgestaltung von Festen, Feiern und Gottesdiensten bei. Er beteiligt sich am fächerverbindenden Lernen und an Projekten und trägt zur Profilbildung der Schule bei. In unserer Schule geschieht dies in ökumenischen Gottesdiensten, die von katholischen, evangelischen und konfessionell kooperativen Religionsgruppen oder –klassen gestaltet werden. Die 1. und 2. Klasse wird konfessionell kooperativ unterrichtet.
  • Beim Musizieren und Singen erleben die Schülerinnen und Schüler Gemeinschaft. Das regelmäßige gemeinsame Singen aller Schulkinder vermittelt dieses Gemeinschaftsgefühl in besonderer Weise. Darüber hinaus erarbeiten sich alle Kinder ein gemeinsames Repertoire an Liedern, das verbindend wirkt und das Wir-Gefühl stärkt.
  • Prima-Klima-Pause: Alle zwei Wochen wird in der Bewegungspause ein Spiel für alle Kinder angeboten. Die Teilnahme ist freiwillig.
  • Durch Ausstellungen im Klassenzimmer und im Schulhaus erfahren die Arbeiten der Kinder Aufmerksamkeit und Wertschätzung. Gleichzeitig erleben die Schulkinder ihre Schule als schön gestalteten Lebensraum.
  • Durch die regelmäßige Pflege von Pflanzen gewinnen Kinder Eindrücke und Empfindungen. Sie werden zu genauer Beobachtung und Wahrnehmung angeregt und erhalten Gelegenheit, Verantwortung zu übernehmen (Bpl MNK).
  • Jede Klasse übernimmt Verantwortung für Pflanzen im eigenen Klassenzimmer. Ab Klasse 2 übernehmen die Kinder die Verantwortung für die Bepflanzung im und um das Schulhaus.
  • Auflösung des koedukativen Unterrichts zu gegebenem Anlass.

Kontaktdaten

Grundschule
Dürnau-Gammelshausen
Ganztagesschule in Wahlform


Frühlingsstraße 7
73105 Dürnau
Tel. 07164 909740
Fax 07164 909741